Projekttage an der Ernst-Reuter-Schule


Ernst-Reuter-Schule

Integrierte Sekundarschule

Stralsunder Str. 57

13355 Berlin



04.12.2014 Erstveranstaltung

mit 24 Teilnehmern, im Alter von 15-17 Jahren


Themenschwerpunkte:

- Hintergrund der Ausstellung

- Vorstellen meiner Person, der Betroffenen auf den Tafeln und Besprechen der einzelnen Schicksale.


Fragestellungen:

- Wie wichtig ist Erste Hilfe, wie gehe ich mit Schuld um, was ist Mut, wie wichtig ist Rücksicht und Respekt?

- Wie entstehen Unfälle, was kann ich tun, was kann ich ändern?



14.12.2014 Erstveranstaltung

mit 22 Teilnehmern im Alter von 15-17 Jahren


Themenschwerpunkte:

Hintergrund der Ausstellung und des Projekts „Es geht um dein leben – jeden kann es treffen“

Diskussionen zum Thema Schuld und Verantwortung anhand der Berichte von Sven und Sylvia, Diskussionen zum Thema Alkohol und Drogen am Steuer, Behinderung anhand des Berichts von Christoph, Diskussionen zur menschlichen Sichtweise auf Polizei und Feuerwehr anhand von Mike und Anja.

Fragestellung: Wie wichtig ist Erste Hilfe und wer kann sie leisten anhand der Berichte von Mandy und Jens.



17.12.2014 Zweitveranstaltung-Workshop

Mitarbeit die Klasse vom 04.12.2014


- Vorlesen eines Betroffenenberichtes

- Achtungssymbol zeichnen und Apelle und Statements formulieren

- Themenbearbeitung mithilfe eines Fragebogens


Appelle

"Denkt an eure Mitmenschen. Denkt an eure Angehörigen!"

"Seit umsichtige Fahrer!"

"Verhalte dich deinem Fahrzeug angemessen!"

"Hilf bei Unfällen!"

"Fahre vorsichtig!"

"Keine Drogen am Steuer!"

"Überlege, bei wem du einsteigst!"

"Dein Leben ist unbezahlbar!"

"Spiel nicht mit deinem Leben!"

"Achte auf dich!"

"Behandle Menschen so wie du auch behandelt werden willst!"

"Dein Leben kann jeden Moment enden, also pass auf dich auf!"


Fazit aufgrund der Fragebögen:

Die Berichte von Pia, Mike und Gina blieben in Erinnerung und die Veranstaltung wurde als sinnvoll empfunden.

Es wurden aussagekräftige Symbole gezeichnet und eindringliche Appelle formuliert! Danke dafür!





Tag der offenen Tür


am 24.01.2015


Interessant und gut besucht, verlief der Tag der offenen Tür in der Ernst-Reuter Schule. Die toll organisierte Veranstaltung in der sich die Schule mit ihren Lehrern, den einzelnen Fachbereichen, Werkstätten, Einrichtungen und vielem mehr vorstellt, lockten zahlreiche Besucher an.


Besucher wurden mit Hilfe von Schülerinnen und Schülern in einem Rundgang durch die Schule geführt. So konnten sich die Interessenten ein Bild über die zahlreichen sozialen Angebote und die vielen Fachbereiche machen. Die unterschiedlichen Bereiche wurden eindrucksvoll in der Aula mit Bildern, Büchern, Material und persönlicher Betreuung präsentiert. Es gab leckere Waffeln und Kuchen, die die Schülerinnen und Schüler selbst gebacken haben!

Wir waren in der Mediothek mit der Ausstellung vor Ort und konnten Auskunft über die Projektarbeit im Rahmen von Ethik oder anderen Unterrichtsformen geben. Der Hintergrund und was in der Ausstellung zu sehen ist, wurde vorgestellt und das Einbetten in den laufenden Unterricht besprochen.


Es kamen viele positive Reaktionen. Zum Einen wurde die aktive und soziale Projektform im Unterricht besprochen und zum Anderen das Engagement und Interesse der Schule, die Projekte dieser Art einen so tollen engagierten Rahmen geben!


Es hat uns rundherum viel Spaß gemacht!


Dank:

DANKE für die Einladung an Frau Hehlert, für den tollen Standort und die super Organisation! Danke an Herrn Jobst für die tolle Präsentation, das tolle Einleitungsplakat, die Waffeln und die Hilfe beim Auf- und Abbau! Danke an die Schulleitung und die tollen Lehrerinnen und Schülerinnen!