24. September 2014-11-22

Aktionstag „Gesunder Mensch – gesunde Welt“
im OSZ Johanna Just in Potsdam












Bei wunderschönem Wetter, verlief der Aktions- und Präventionstag im Oberstufenzentrum Johanna Just sehr erfolgreich, interessant und gut besucht! Die toll organisierte Veranstaltung mit Vertretern vom Netzwerk Brandenburg mit Infoständen und leckeren alkoholfreien Cocktails, der Deutsche Verkehrssicherheitsdienst
vertreten mit Runter vom Gas und Thema Erste Hilfe, Mitwirkende zum Thema Gesundheit und gesunde
Ernährung, und andere Mitwirkende mit interessant gestalteten Programmpunkten, lockten viele Besucher an.


Unsere Teilnahme beinhaltete Teile der Ausstellung „Jeden kann es treffen“, Workshops mit vielen Gesprächen
zum Thema des Projekts „Es geht um dein Leben – jeden kann es treffen“.


Tatkräftig und motiviert vor Ort: Mandy und Sven, die neu und aktiv mit ihren Tafeln zum Thema „Erste Hilfe“
mit dabei waren. Mona mit Tatkraft und als Ansprechpartner für die vielen Fragen von allen Beteiligten und Interessenten vor Ort und Lisa ;-)


Unser Tag:

Zu dem toll organisierten Aktionstag zum Thema Mensch und Gesundheit, wurden wir vom Forum für Verkehrssicherheit, Netzwerk Brandenburg, eingeladen mitzuwirken. Gestartet war der Tag mit der Pressekon-ferenz zum Thema „Erste Hilfe“ und Aufruf zum zweiten „Erste Hilfe-Kurs“ mit vielen interessanten und engagierten Teilnehmern aus vielen Bereichen. Im Anschluss starteten die verschiedenen Workshops und es fanden sich viele interessierte Besucher, Schüler und engagierte Lehrerinnen ein.


In unserer Ausstellung, die im Flur aufgebaut war, wurde gelesen, diskutiert und interessiert nachgefragt. Trotz
der Schwere der Thematik, scheuten sich die Schülerinnen nicht, die Tafeln ausführlich und in Ruhe zu lesen.
Einige Besucher berichteten über eigene Unfälle oder erzählten aus der Sicht der Retter. In den Workshops besprachen wir verschiedene Themen. Los ging es mit eigenen Berichten zum Unfall, Auslöser des Projekts,
eigene Erfahrungen  zum Thema „Erste Hilfe“, Berichte von den Betroffenen Mandy und Jens aus Sicht von Verunfallten, die durch den Einsatz von Menschen Erste Hilfe erfuhren. Weiter ging es mit gemeinsamen
besprechen der Schicksale auf den Tafeln, Umgehen mit Verantwortung und Schuld. Thema war die Wichtigkeit
von Rücksicht, Respekt, Verzeihen und bewusst Weiterleben.


Fazit:

Nicht jeder bekommt eine zweite Chance, Glück der Gesundheit, Zerbrechlichkeit des Lebens, Tatkraft und Mut,
das Leben gut und positiv gestalten und mithelfen die Welt ein bisschen besser zu machen!


Reaktionen:

Es kamen viele positive, bewegte Reaktionen. Die Diskussionen beinhalteten viele wichtige Beiträge unter
anderem zum eigenen Verhalten im Straßenverkehr und darüber hinaus! Es hat uns rundherum viel Spaß gemacht und es hat sich gelohnt! Wenn wir das nächste Mal wieder dabei sein könnten, würden wir uns sehr freuen!


Dank:

DANKE, dass wir dabei sein durften, für die Einladung, für den tollen Standort und die super Organisation! Danke
an Frau Born, Herrn Schlösser, Herrn Hahn, danke an die Schulleitung und die tollen Lehrerinnen und Schülerinnen!Danke für die Vermittlung des Kontakts zum Netzwerk durch Herrn Schledz! Danke an Peter für die Hilfe, Danke an Mandy, Jens für Hilfe, Unterstützung und Fahrt! Danke an Mona für Hilfe und Unterstützung!!!!


Fotos zum Aktionstag wurden freundlicherweise zur Verfügung vom Forum Netzwerk Brandenburg gestellt.